Alle Artikel von Stefan

der erste Schnee!

Früh, besser gesagt sehr früh gab es zu dieser Jahreszeit den ersten Schnee! Gestern Abend begann es auch in den Niederungen zu Schneien und es schneite weiter und weiter und der Schnee blieb liegen… Damit hätte ich nicht gerechnet. So sah es dann heute Morgen vor 6 Uhr so aus… draussen lagen gute 15cm Schnee… Nach meiner Meinung gehört der Monat Oktober zum Herbst… oder nun zum Winter? Die 4 Jahreszeiten sind ja Frühling, Sommer, Herbst und Winter… Egal, hoffen wir einmal, dass es in der kommenden Wintersaison regelmässig schneit und auch mehr Schnee in den Niederungen liegt, als in den letzten Jahren. So wie es zu einer Winterzeit gehört. Wir werden es sehen…

Wanderung von Weesen über Quinten nach Walenstadt (SG)

Seit geraumer Zeit wollte ich einmal eine Wandertour auf der linken Seite des Walensees (von Weesen aus gesehen) unternehmen. Die rechte Seite ist mit der Autobahn, Hauptstrasse, Veloweg und Kerenzerberg bestens bekannt, aber auf der linken Seite? Wie sieht es dort aus? Den so ab Fly / Betlis ist ein Autofahrverbot und ab den Seerenbach-Wasserfällen auch ein Bike Verbot. Kommt hinzu, dass Quinten nur zu Fuss oder per Schiff erreichbar ist. In Quinten mit seinen knapp 60 Einwohner wo die steil abfallenden Felswänder der Churfirsten das Dörfchen vor den kalten Nordwinden schützt und durch das nun entstehende milde, beinahe südländische Klima im Dörfchen besonders Trauben (eigener Wein), Edelkastanien, Zitronen u.a. auch Feigen wachsen. Speziell und das wollte ich doch mal anschauen!

Gestern nutzte ich nun das gute Wetter. Früh am Morgen ging es mit dem ersten Zug nach Weesen. Dort startete ich kurz nach 7 Uhr. Vorbei am Hafen von Weesen (423m ü.M.) weiter nach Betlis / Stralegg zu den Seerenbach-Wasserfällen / Rinquelle, welche ich schon von früheren Ausflügen kannte. Dann stieg der Weg auf 720m ü.M. in den Seerenwald und dann der Abstieg nach Quinten (434m ü.M) über einen exponierten Felspfad, welcher mit Drahtseilen versehen ist. Kurz vor 11 Uhr kam ich in Quinten an. Mampftime inkl. Wein aus Quinten! Das wahrlich milde Klima war gut fühlbar. Weiter ging die Reise und nach einem steilen und längeren Aufstieg zu den Höfen auf Garadur (829m ü.M.) erreichte ich den höchsten Punkt. Danach ging es wieder in den Wald und runter zum See bei Walenstadt auf 427m ü.M.

Ein paar Anmerkungen vom Tourismusverein zur Wanderung: Länge 21.4km, Dauer 7 Stunden, Höhendifferenz 869m, Tour gilt als mittelschwer.

Inkl. Mittagsrast im Restaurant und anderen Pausen brauchte ich ziemlich genau 7 Stunden bis ich beim Bahnhof Walenstadt war. Gute Wanderschuhe sind nötig, denn der Weg führt teilweise über rutschiges Gebiet mit Kalkfels. Bis kurz vor Quinten war die Route ziemlich einsam und besonders beim Abstieg vom Seerenwald sollte man aufpassen. Quinten? Mir hat es gefallen und ich werde sicherlich wiedereinmal das Dörfchen besuchen, denn… es gibt noch einen anderen Weg für diese Route und dieser führt ab Quinten auf 1400m – 1500m Höhe nach Walenstadt 😉

Hier findest Du die mit meinem GPS Gadget aufgezeichnete Route und ein paar Impressionen von der Wanderung. Nun lassen wir die Bilder sprechen 🙂

neues Design!

Heute ist die Zeit für den Release des neuen Designs für mein Blog gekommen!

Das alte Design war ziemlich genau 2 Jahre und 1 Monat aktiv und wurde in dieser Zeit immer wieder leicht angepasst. Es entsprach jedoch in den letzten Monaten immer weniger meinen Wünschen auch im Bezug einer besseren Integration des bestehenden und zukünftigen Contents.

Obwohl die grossen Designanpassungen auf das Blog / Site erledigt sind, folgen in den nächsten Tagen nur noch ein paar restliche und kleine Änderungen am Style und bei der Sprache.

Ein kleine History?

Website ab 2004 – 2007, von links nach rechts… (ab 2006 inkl. Blog)

Der Teil Blog ab September 2006 bis 03.10.2008

(Klick – für jeweils ein grösseres Bild)

einen Ausflug…

auf den Uetliberg (871m über Meer) unternahmen wir gestern Samstag. Gestartet sind wir in Rapperswil mit einer knapp 2 stündigen Schifffahrt auf dem Zürichsee auf dem Oberdeck der MS Wädenswil nach Zürich. Danach nahmen wir die Bahn bis zum Uetliberg. Nach einer kurzen Wanderung von knapp 10 min. genossen wir die schöne Panoramaaussicht und ein feines Abendessen inkl. Dessert 🙂