Stefan Gubser Rotating Header Image

Wanderung auf den Gipfel Selun (2205m) – 23.10.2012

Gipfelkreuz auf dem Selun (2205m)

Nun ist anfangs November und auf den Churfirsten Gipfel liegt bereits seit ca. dem 27. Oktober Schnee. Schön hat es mit meiner Tour noch vor dem Schnee geklappt und ich konnte so einen weiteren Gipfel der Churfirstenkette besteigen. Eigentlich wollte ich im Oktober wieder einmal auf den Alvier (2343m), doch ich bemerkte, dass es für meine geplante Tour, zuwenig lange hell sein würde. Für die Wanderung auf den Selun unternahm ich eine eher ungewohnte Route via Amden Arvenbüel (1273m), Vorderselun (1680m) und dann auf den Selun Gipfel (2205m). Die Route mit dem Startort Starkenbach (890m) im Toggenburg wäre viel näher gewesen, allerdings fehlte mir die Lust mit dem Auto einen viel weiteren Weg fahren zu müssen und ich wollte die Gegend auch ein wenig mehr erkunden. Eine Churfirstenwanderung ab Starkenbach starten ist aber sinnvoll, da kürzerer Weg.

Der Aufstieg auf den Selun ist steil. Der Weg war dank der Lage (kein Schatten), Sonne und Wärme in den letzten Tagen für einen Tag im Oktober relativ trocken und gut begehbar. Kurz nach 13.30 Uhr erreichte ich den Gipfel des Seluns. Das Wetter war himmlisch schön – traumhafte Aussichten – einfach schön! 🙂 Auf dem Rückweg gab es dann noch das eine und andere nicht alltägliche Erlebnisse 🙂

Weitere Impressionen findet man hier!

GPS / Google Earth Datei

Gesamtanstieg: 1848m, Gesamtabstieg: 1857m, Streckenlänge 22.71km und 8.5 Stunden Wanderzeit

4 Kommentare

490 mal gelesen

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
rssinstagram

4 Kommentare bei “Wanderung auf den Gipfel Selun (2205m) – 23.10.2012”

  1. #1 Reto
    on Nov 10th, 2012 at 12:42

    hallo stefan,

    Das mit dem wetter und der tageszeit bei der selun wanderung find ich sehr gut und wichtig. Ist es doch schnell mal feucht und dann der weg hinauf sehr beschwerlich wenn es so rztschig ist. Auch im sommer wenn maals wir früh morgens unterwegs war, war es nicht unproblematisch. Guter Post, gruss Reto

  2. #2 Stefan
    on Nov 15th, 2012 at 17:29

    Hallo Reto,
    nicht nur der Weg hinauf, wäre mühsam bei Nässe, sondern besonders auch der Weg hinunter ist schon fast gefährlich betreffend ausrutschen. Übrigens, ich suche noch jemanden (ich habe an Dich gedacht) der mich im nächsten Jahr bei gutem Wetter und ohne Nässe auf den Frümselgipfel (der Churfirstengipfel mit dem steilsten Aufstieg…) begleitet.

    Gruss Stefan

  3. #3 Jeanette
    on Dez 21st, 2012 at 13:32

    Hallo Stefan,
    Danke für die Niederschrift Deiner Selun-Eindrücke. Hast mich gluschtig gemacht :-). Weisst Du ab wann die Witterung es im neuen Jahr zulässt um den Selun zu besteigen?
    Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

    Grüsse aus dem Zürcher Unterland
    Jeanette

  4. #4 Stefan
    on Dez 22nd, 2012 at 16:43

    Hallo Jeanette,
    ist gern geschehen 🙂
    Ich denke man muss schon bis Mai eventuell auch länger warten, bis man den Selun Gipfel schneefrei und trocken erwandern kann, ausser Du nimmst die Skies.

    Die Churfirsten Gebirgskette ist allgemein eine tolle Region zum Wandern und ebenfalls empfehlenswert wären diese http://www.stefangubser.ch/blog/?p=1124
    oder auch Sennis Alp / Alvier „nach“ Walenstadt http://www.stefangubser.ch/blog/?p=1095
    Ich gehe immer wieder gerne in diese Region neue Wege auskundschaften und erleben.

    Schönes Wochenende
    Stefan

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen...? Danke!