Stefan Gubser – Webseite Rotating Header Image

Panorama Rapperswil-Jona an einem Winterabend…

In den letzten Tagen hat es immer wieder geschneit und so liegen unterdessen mehr als 20cm Schnee… Auch heute Abend hat der Schneefall zweimal eingesetzt. Da heute zusätzlich Vollmond ist, hatte ich ein besonderes Auge auf das aktuelle Wettergeschehen am Himmel. Das Wetter reagierte nach dem zweiten Schneefall wie ich erwartet hatte und ich machte mich auf den Weg. Geduld war nicht nur wegen dem Schneefall gefragt, sondern auch der Mond versteckte sich zuerst noch hinter ein paar Wolken. Nach ein paar Minuten Wartezeit im Schnee bei Minusgeraden war es dann soweit und ich wurde belohnt 🙂

Das Panorama zeigt die Region Rapperswil-Jona kurz vor 21.30 Uhr

(Klick – für ein grösseres Bild)

Klick hier, um einen Kommentar zu hinterlassen...

404 mal gelesen

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
rssinstagram

Ausflug auf die Rigi…

Vergangenen Dienstag unternahmen Reto und ich kurz entschlossen einen Ausflug auf die Rigi. Gestartet sind wir mit dem Voralpenexpress nach Arth Goldau. Dort stiegen wir auf die Zahnradbahn um, welche seit 1875 in Betrieb ist. Nach ein wenig mehr als 30 min. Fahrzeit erreichten wir den Rigi Kulm auf 1798m.

Das Wetter war ok und man sah gut das Mittelland und die nahen Alpen. Nach einer Fotosession und Mittagessen machten wir uns auf den Rückweg auf der anderen Zahnradbahnstrecke nach Vitznau. Via Schiff auf dem Vierwaldstätter See ging es dann nach Luzern und mit dem Zug wieder Heimwärts.

 

 

Sicht zum Säntis und Federi (die höchsten Erhebungen in der Mitte am Horizont) …hautnah dabei bei der Abfahrt vom Rigi 😉

(Klick für jeweils ein grösseres Bild)

Klick hier, um einen Kommentar zu hinterlassen...

319 mal gelesen

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
rssinstagram

Bike Jahr 2008/2009

Meine vor zwei Jahren gestartete Bike Auswertung habe ich auch in diesem Jahr nachgeführt. Zeit nun für einen Rückblick auf meine Bike Saison, welche in diesem Jahr mitte April startete und dank dem milden Wetter bis mitte November dauerte.

 

Anzahl Touren:                                       25
Total gefahrene Kilometer:                      1104km
Total Fahrzeit:                                        57 Stunden und ein paar Minuten
Durchschnittliche Kilometer pro Tour:      44.14km

Klick hier, um einen Kommentar zu hinterlassen...

231 mal gelesen

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
rssinstagram

unterwegs… @02.12.2009

Am Montag ist der erste richtige Schneefall dieser Saison bis in die Niederungen gefallen. Unterdessen schmolz wiederum der meiste Schnee. Da ich mir Zeit nehmen konnte, unternahm ich heute Nachmittag eine Ausfahrt auf die Schwägalp (1278m). Das Bild wurde übrigens kurz vor der Passhöhe kurz nach 14 Uhr aufgenohmen. (Klick für ein grösseres Bild)

Klick hier, um einen Kommentar zu hinterlassen...

224 mal gelesen

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
rssinstagram

Wanderung auf den Leistchamm (2101m)

Gestern war der 25. November. Ein schöner warmer Tag mit viel Sonnenschein. Speziell für diese Jahreszeit. Ich möchte es einmal mehr betonen. Ideal diesen Tag in den Bergen zu verbringen 🙂

Mein Ziel? Der Leistchamm (2101m) oberhalb des Walensees, welcher nicht zu den sieben Churfirsten gehört. Anscheinend weil es früher sieben Kurfristen waren, müssen es sieben Churfirsten sein. Mit dem Leistchamm wären es acht, wie ich gelesen habe. Auch gelesen, dass es anscheinend abweichende Zählweisen gibt, diese meinen, es seien sechs Churfirsten, weil Chäserrugg und Hinterrugg eigentlich ein Berg seien. Wiederum andere meinen es seien 13 Churfirsten und der Leistchamm gehöre dazu.

Nun gut. Gestartet bin ich kurz nach 9.30 Uhr in Arvenbüel oberhalb Amden auf (1273m). Da es in den letzten zwei Tagen geregnet hatte, war der Boden nass und durch die Kälte zum Teil rutschig. Über die Alp Looch (1535m) ging es rechts am Flügenspitz (1703m) vorbei zum eigentlichen Aufstieg. Da ab hier der steile zick zack Weg zum Leistchamm (2101m) hauptsächlich im Schatten verläuft, traf ich relativ schnell auf Schnee von den letzten Tagen. Ein Weg war daher nicht immer ersichtlich und die Wanderwegmarkierung lag zusätzlich oftmals unter dem Schnee. Doch ich wusste, wo in etwa der Gipfel sein musste und mied die linke Seite, da dort ein abschüssiges Grat ist.

Nach gut 2.5 Stunden inkl. kurzen Pausen erreichte ich Punkt 12 Uhr den Gipfel des Leistchamm (2101m). Die wärmende Sonne, die besondere Stimmung und eine atemberaubende Aussicht begrüsste mich auf dem Gipfel! Einmal mehr einfach Schön! Schön! Schön! Der 360 Grad Rundblick begeistert. Sogar den Bodensee konnte man gestern Mittag erblicken. Der Blick über die südliche Kante in die Tiefe auf Quinten und Walensee erschreckt (Höhendifferenz 1700m). Hier ist höchste Vorsicht geboten.

Auf dem Rückweg machte ich noch einen Abstecher auf den Flügenspitz (1703m) und erreichte nach gut 2 Stunden mein Ausgangsort. Fazit der Wanderung? Einmal mehr hat es sich gelohnt. Sehr sogar 🙂

(Klick für jeweils ein grösseres Bild)

Panorama Leistchamm (2101m) 25.11.2009 – 12:14 Uhr

Weitere Bilder findet man hier!

2 Kommentare

1.933 mal gelesen

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail
rssinstagram