3 Kommentare

  1. Glaubs mim uf Ästhetik hi kunsthistorisch gtrimmte Aug, liebe Onkel, sehr glungeni Fotos sind das! 😉 hihi… Uh schön!
    Damit i dem s/w-Modus dGsichter vom Antonius von Padua und em Christuskind besser z’abtrenne sind, hätt e um einigi wenigi Grad verschobeni Position no e besseri Abliächtig bewürkt. Aber viellicht hätt dänn diä Dynamik nümme so guet funktioniert… Also finds uf jede Fall e sehr e beidruckendi Foto. … bis bald, LG

  2. Hoi Céline, merci für Dein Feedback und Kompliment 🙂 Für das einer meiner ersten s/w Fotos, ist es ziemlich gut rausgekommen. Irgendwie habe ich mir von den Wolken im Hintergrund noch mehr Wirkung erhofft. Übrigens, ich sammle von gewissen Regionen der Schweiz alte Ansichtskarten. Diese alten Karten sind s/w und sehen oftmals schöner als die heutigen farbigen Ansichtskarten aus.

    Liebe Grüsse
    Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.