Stefan Gubser Rotating Header Image

Wanderung Walenstadtberg (SG) – Alp Tschingla (1527m)

Ja, ich war wiedereinmal unterwegs! 🙂 Am letzten Mittwoch unternahm ich bei schönen Wetter eine Wanderung zu den Churfirsten, wie schon frĂŒher einmal erwĂ€hnt, eine der wohl schönsten Bergketten der Schweiz 😉

Gestartet bin ich kurz vor 12 Uhr in UntersĂ€ss am Walenstadtberg auf gut 745m. Mit dabei zum ersten Mal auch meine neue Canon EOS. Nach gut 1.5 Stunden erreichte ich die Alp Tschingla auf 1527m. Nach einer lĂ€ngeren Rast mit freundlicher Bewirtung wanderte ich noch ein wenig weiter in Richtung Zuestoll und Brisi.

Ein Weg war allerdings wegen dem Schnee nicht ersichtlich und ich kehrte daher bald mal wieder um. Auf die Wanderroute bin ich ĂŒbrigens durch eine alte Ansichtskarte gekommen.

 

(Klick fĂŒr jeweils ein grösseres Bild)

Ein paar weitere Impressionen von einem tollen und erlebnisreichen Tag mit viel Sonnenschein findet man hier!

Klick hier, um einen Kommentar zu hinterlassen...

1.016 mal gelesen

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
rssinstagram

Katholische Kirche von Busskirch…

Katholische Kirche von Busskirch bei Rapperswil-Jona…

(Klick – fĂŒr ein grösseres Bild)

3 Kommentare

548 mal gelesen

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
rssinstagram

Winterwanderung Alp Sellamatt – Thurtalerstofel…

Heute unternahm ich eine Winterwanderung im Obertoggenburg. Gestartet bin ca. um 10 Uhr in Alt St. Johann (890m).

Mit dem Sesselift ging es zuerst auf die Alp Sellamatt auf 1390m. Bei Sonnenschein fĂŒhrte mich die Wanderloipe entlang der nördlichen Churfirsten, einer der wohl schönsten Bergkette der Schweiz in Richtung Thurtalerstofel (1565m). Trotz des Schneefalles von gestern Dienstag war der Weg wiederum in einem einwandfreien Zustand. Abseits des Weges konnte man nicht laufen, denn in dieser Region liegt immer noch mehr als 1m Schnee.

 

Leider verschwanden im Laufe des Vormittages die Sonnenstrahlen immer mehr hinter dem Hochnebel und es zog Wind auf. Auf dem RĂŒckweg wurde das Wetter wieder besser und ich genoss den Rest meiner knapp 3 stĂŒndigen Winterwanderung entlang der Churfirsten 🙂

Mögliche Infos fĂŒr eine weitere Wanderung in der NĂ€he der wohl schönsten Bergkette der Schweiz 😉

(Klick fĂŒr jeweils ein grösseres Bild)

2 Kommentare

526 mal gelesen

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
rssinstagram

Panorama Rapperswil-Jona an einem Winterabend…

In den letzten Tagen hat es immer wieder geschneit und so liegen unterdessen mehr als 20cm Schnee… Auch heute Abend hat der Schneefall zweimal eingesetzt. Da heute zusĂ€tzlich Vollmond ist, hatte ich ein besonderes Auge auf das aktuelle Wettergeschehen am Himmel. Das Wetter reagierte nach dem zweiten Schneefall wie ich erwartet hatte und ich machte mich auf den Weg. Geduld war nicht nur wegen dem Schneefall gefragt, sondern auch der Mond versteckte sich zuerst noch hinter ein paar Wolken. Nach ein paar Minuten Wartezeit im Schnee bei Minusgeraden war es dann soweit und ich wurde belohnt 🙂

Das Panorama zeigt die Region Rapperswil-Jona kurz vor 21.30 Uhr

(Klick – fĂŒr ein grösseres Bild)

Klick hier, um einen Kommentar zu hinterlassen...

374 mal gelesen

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
rssinstagram

Ausflug auf die Rigi…

Vergangenen Dienstag unternahmen Reto und ich kurz entschlossen einen Ausflug auf die Rigi. Gestartet sind wir mit dem Voralpenexpress nach Arth Goldau. Dort stiegen wir auf die Zahnradbahn um, welche seit 1875 in Betrieb ist. Nach ein wenig mehr als 30 min. Fahrzeit erreichten wir den Rigi Kulm auf 1798m.

Das Wetter war ok und man sah gut das Mittelland und die nahen Alpen. Nach einer Fotosession und Mittagessen machten wir uns auf den RĂŒckweg auf der anderen Zahnradbahnstrecke nach Vitznau. Via Schiff auf dem VierwaldstĂ€tter See ging es dann nach Luzern und mit dem Zug wieder HeimwĂ€rts.

 

 

Sicht zum SĂ€ntis und Federi (die höchsten Erhebungen in der Mitte am Horizont) …hautnah dabei bei der Abfahrt vom Rigi 😉

(Klick fĂŒr jeweils ein grösseres Bild)

Klick hier, um einen Kommentar zu hinterlassen...

289 mal gelesen

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
rssinstagram